Man of Steel 3D – Superman

Der Trailer von Man of Steel 3D lässt erahnen, dass es ein trauriger Film ist. “Superman”, oder: KAL-EL, oder: Clark Kent, ist voller Selbstzweifel. Er versteckt sich vor allem und jedem – aber nie vor der Verantwortung, die mit seiner Kraft einhergeht.

Es wird gezeigt, warum er auf der Erde ist, warum die Kents seine Eltern sind und warum er in unseren Augen Superkräfte hat. Wie die anderen Kinder ihn hassen, ihn mobben, ihm das Leben zur Hölle machen. Und wie ihn das innerlich fertig macht. So zieht er lieber von Ort zu Ort, anstatt sich selbst zu finden und hört immer nur das, was er hören will.

An einigen Orten hält er es wohl ein paar Monate aus, an anderen nur wenige Tage – meist immer nur so lang, wie er seine Kräfte nicht einsetzen muss, um andere Menschen zu retten. Und das kommt oft vor, sehr oft.

Ich finde, Man of Steel ist ein guter Film. Als “solide” würde ich ihn bezeichnen. Er gibt viel von Krieg, Trauer und Einsamkeit. Etwas Hoffnung, wenig Freude und ein kleines bisschen Liebe – oder etwas, das Liebe werden kann. Der Humor ist etwas untergegangen, wenn zwei Szenen humorvoll (auch Ironie zählt zu Humor) waren, habe ich schon hochgegriffen.

Viel Gutes mischt sich mit einem Stör-Gefühl. Wundervolle Schauspieler, toller Patriotismus, Menschenliebe und Moral, die ihresgleichen sucht.
Dagegen stehen irritierende Schnitte innerhalb des Filmes – Szene an Szene, ohne eine Atempause, ich fühlte mich nicht abgeholt von dem Film.

Für jeden echten Superman-Fan ist es sicherlich ein toller, grandioser Film.
Jeder andere sollte sich auf einen düsteren Film einstellen, der gut ist, aber nicht an die derzeitigen Marvel-Verfilmungen heranreicht.

Für die Statistik (Mittwoch, Vorpremiere, iSense-Saal):
Gesamt-Besucherzahl: ca. 450 (fast voll)
Bis das Licht anging saßen noch: ca. 440
Am Ende des Abspanns saßen noch: ca. 20

Die Ärzte in Köln

Vor ein paar Wochen waren wir auf dem Konzert der Ärzte in Kölner RheinEnergieStadion.

Die Anreise ist, typisch für Köln, im Groben gut ausgeschildert – nur im Detail nicht zu Ende gedacht. Wenn man allerdings der Masse folgt, kommt man gut ans (Parkplatz-)Ziel.
Das Stadion ist groß und die Plätze sind überdacht, wie in jedem normalen Stadion auch. Wir saßen im Oberrang und hatten ein paar Treppenstufen zu bewältigen :-)

Als Vorbands haben wir nur LaBrassBanda live gesehen, von denen hatten wir uns im Vorfeld ein Video angesehen und waren leicht entsetzt über die Musik und ganz sicher, genau die nicht hören zu wollen.
Das kuriose: Die Musik, die Lieder, das ganze Konzept der Band funktionierte super Live!
Ein paar verrückte bayerische Jungs mit Blasinstrumenten und ohne Schuhe, aber mit Lederhosen, die abgingen wie die sprichwörtliche Katze von der Familie Schmitz.
Das Publikum ging mit und hat den Jungs eine ziemlich gute Zeit beschert.

Endlich der Auftritt der Ärzte: Sie haben sich nicht umsonst den Namen “die beste Band der Welt” gegeben – die Drei wissen, wie man das Publikum anheizt und die Show rockt!
Sie haben ein paar Lieder vom neuen Album “auch” zum Besten gegeben und jede Menge schöne alte Lieder.
Mein Highlight war ganz klar, als “Dennis” auf die Bühne kam und mit den Jungs zusammen “Lasse redn” performt hat. Dennis, du bist der Beste! (Der Schauspieler hinter “Dennis” ist Martin Klempnow, er spielt auch bei Switch reloaded mehrere Charaktere, u.a. den “Rooobert Geißen”.)

Ich hätte ihnen noch Stundenlang zuhören können, aber leider ist im Stadion ein Spielverbot nach 23 Uhr, um die Nachbarn zu schonen (die haben mir auch so schon sehr leid getan).

Leider war das Stadion nicht ausverkauft – wir werden definitiv noch einmal auf ein Konzert der Ärzte gehen – es war einfach Entertainment pur!

Gelesene Bücher XIV (Juni 2013)

Auf meiner Hotlist der noch erscheinenden Bücher:
Die Toten, die niemand vermisst: Ein Fall für Sebastian Bergmann (Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt) – Krimi (25.06.2013)

Bald lesen werde ich (also schon gekauft oder wird definitiv gekauft):
Die Fährte: Harry Holes vierter Fall (Jo Nesbø) – Krimi (hatte ich schon angefangen, da habe ich aber den Faden verloren)
Das Washington-Dekret (Jussi Adler-Olsen) – Thriller
Das Alphabethaus (Jussi Adler-Olsen)
Die Landkarte der Zeit (Félix J. Palma)
Trügerisches Bild: Ein Auftrag für Spenser (Robert B. Parker)
Winterkartoffelknödel (Rita Falk) – Krimi (als “richtiges” Buch vorhanden)
Rachezug (Michael Linne)
Starters (Lissa Price)
Fatal Tango (Wolfram Fleischhauer) – Roman [englisch]
Verblendung (Stieg Larsson) – habe ich als “richtiges” Buch
Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall (Jo Nesbø) – Krimi
Der Erlöser: Harry Holes sechster Fall (Jo Nesbø) – Krimi
Die Larve: Harry Holes neunter Fall (Jo Nesbø) – Krimi
Sakrileg (Dan Brown) – Thriller
Die Verstummten (Stephanie Fey) – Thriller
Lenz’ Fälle (Matthias P. Gibert) – Krimis (Nervenflattern, Kammerflimmern, Zirkusluft, Eiszeit, Bullenhitze, Schmuddelkinder, Menschenopfer, Höllenqual)
Kluftingers Fälle (Michael Kobr, Volker Klüpfel) – Krimi (Rauhnacht, Schutzpatron, Herzblut)

Derzeit lese ich:
Reiseführer Kalifornien

Gelesen im Juni 2013:
Joe – Liebe Top Secret: Operation Heartbraker (Suzanne Brockmann) – Roman – 7
Frisch verlobt (Susan Mallery) – Roman – 7
Frisch verheiratet (Susan Mallery) – Roman – 7
2 Kurzromane (~120-150 Seiten)

Gelesen im Mai 2013:
Da gewöhnze dich dran: Wie ich mein Herz an den Pott verlor (Vanessa Giese) – Biografie – 9

Gelesen im April 2013:
Die Frauen, die er kannte: Ein Fall für Sebastian Bergmann (Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt) – Krimi – 8
Laienspiel: Kluftingers vierter Fall (Michael Kobr, Volker Klüpfel) – Krimi – 8
Der Präsident (David Baldacci) – Krimi – 8
Cat Content: SMS von meinem Kater (Katja Berlin) – Comedy – 7
Wer stirbt, entscheidest du (Lisa Gardner) – Thriller – 8

Gelesen im März 2013:
23 Kurzromane (~120-150 Seiten)

Gelesen im Februar 2013:
Papa, ich geh zum Zirkus! oder: Karriere, kann man das essen? (Sascha Bors, gestern-nacht-im-Taxi.de) – Comedy – 7+
Ist meine Hose noch bei euch?: Neues aus SMSvonGesternNacht.de (Anna Koch, Axel Lilienblum, SMSvonGesternNacht.de) – Comedy – 7
16 Kurzromane (~120-150 Seiten)

Gelesen im Januar 2013:
Seegrund: Kluftingers dritter Fall (Michael Kobr, Volker Klüpfel) – Krimi – 8+
Die Gesichtslosen (Stephanie Fey) – Thriller – 6
Live – Ein Roman (Thomas R. Hart) – Thriller – 6

Gelesen im Dezember 2012:
Er ist wieder da (Timur Vermes; Hörbuch) – Comedy – 3
Der Mann, der kein Mörder war: Ein Fall für Sebastian Bergmann (Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt) – Krimi – 7+
Mr. K (J.A. Konrath) – Thriller – 8+
Ich sehe dich (Janet Clark) – Thriller – 7 (den habe ich wohl im August schon mal gelesen, kann mich aber nicht mehr dran erinnern)
Ein paar (6 oder 7…) kürzere Romane (~120-150 Seiten)

Gelesen im November 2012:
Diverse (ich glaube so um die 25…) kürzere Romane (~120-150 Seiten)

Gelesen im Oktober 2012:
Bei Totschlag drücken Sie die #-Taste (Steel) – Comedy – 7
Die Bombe is’ eh im Koffer (Achim Lucchesi) – Comedy – 6
Diverse (ca. 15) Kurzromane (~120-150 Seiten)

Gelesen im September 2012:
Rotkehlchen: Harry Holes dritter Fall (Jo Nesbø) – Krimi – 7
Kakerlaken: Harry Holes zweiter Fall (Jo Nesbø) – Krimi – 7+
Verachtung (Jussi Adler-Olsen) -Thriller – 8
Erntedank – Kluftingers zweiter Fall (Volker Klüpfel und Michael Kobr) – Krimi – 7
Der geheime Stern (Nora Roberts) – Roman – 6
Der gefangene Stern (Nora Roberts) – Roman – 6
Diverse (ich glaube so um die 20…) kürzere Romane (~120-150 Seiten)

Gelesen im August 2012:
ES NERVT! Ist gesunder Menschenverstand heilbar? (Michael Röder) – Sachbuch – 1
Ich sehe dich (Janet Clark) – Thriller – 7
Die Frucht des Bösen (Lisa Gardner)- Thriller – 7
Der Beobachter (Charlotte Link) – Kriminalroman – 6
Tote leben länger (Scott Nicholson) – Roman – 4
Diverse (ich glaube so um die 20…) kürzere Romane (~120-150 Seiten)

Gelesen im Juli 2012:
B:SEITE – dahinter alles anders (Pia Drießen) – Roman – 7
Diverse kürzere Romane

Gelesen im Juni 2012:
Rückkehr an den Ort meiner Träume (Emilie Richards) – Roman
Heimliche Hochzeit um Mitternacht (Christine Merrill) – Roman
Zärtliche Schatten (Tessa Dare) – Roman
Diverse kürzere Romane

Davor gelesen:
Fantasyromane
Das erste Horn: Das Geheimnis von Askir (Richard Schwartz)Fantasieroman – 7
Kriminalromane
Milchgeld: Kommisar Kluftingers erster Fall (Volker Klüpfel und Michael Kobr) – habe ich als “richtiges” BuchKriminalroman – 7+
Zeitbombe: Lenz’ achter Fall (Matthias P. Gibert) – Kriminalroman – 7
Schneemann: Harry Holes siebter Fall (Jo Nesbø) – 8
Böses Blut (Arne Dahl)
Leopard: Harry Holes achter Fall (Jo Nesbø) – 8
Liebesromane
Michelle Raven, Susan Mallery, Nora Roberts, Liz Fielding, …
Sachbücher
Der Hund, die Krähe, das Om… und ich!: Mein Yoga-Tagebuch (Susanne Fröhlich) – 3
Und diverse Romane, Thriller, Krimis (Agatha Christie, Hercule Poirot, die Monk-Buch-Reihe, Raum, Ich darf nicht schlafen (Note 9+), Jussi Adler-Olsens Erbarmen, Schändung und Erlösung (alle 8+) und viele mehr)

Noten: 0 = “die Minuten meines Lebens bekomme ich nie wieder” bis 10 = “genial, fesselnd, perfekt”