Guardians of the Galaxy: Ich kann nicht fassen…

… dass ich dazu bisher noch nichts geschrieben habe!!

Guardians of the Galaxy haben wir uns im letzten Jahr angesehen – wieder ein Marvel-Film. Dieses Mal jedoch eine andere Umgebung, andere Superhelden, nur im Kern wieder das gleiche: Es geht um einen Infinity-Stein, obwohl ich damit eigentlich schon spoilere, denn das erfährt der geneigte Zuschauer erst gegen Mitte des Films.

Die Story ist lustig, action- und abwechslungsreich, ein richtiges Stück Marvel-Kunst, wie ich sie mag. Die Figuren sind liebevoll dargestellt, selbst wenn sie das pure Böse sind und man kann sich nicht so leicht auf eine Seite schlagen (naja, obwohl… ich wusste relativ schnell, dass ich auf der Seite von Starlord war).

Starlord/Chris Pratt, wieder so ein Typ (eigentlich müsste ich mit Ant-Man/Paul Rudd auf Starlord/Chris Pratt verweisen, aber die Chance habe ich jetzt verpasst, daher halt so herum – passt auch), der die Frauen mit seinem Humor und seinem Heldenmut umgarnt. Muskeln und ominös-mystisches-geheimnisumwobenes ist auch bei ihm eher an zweiter Stelle interessant. Typen, die sich selbst opfern würden, um die Welt zu retten und dann noch einen Spruch reißen – da haben wir Frauen halt eine Schwäche für (egal, welche Generation – das hat schon immer funktioniert).

Die Figuren um Starlord sind ebenfalls herzerwärmend frisch, tief in jeglicher Grauzone zwischen Gut und Böse und dennoch einfach kultig.
Zoë Saldaña hatte mich schon bei Star Trek, sie ist einfach die perfekte Ich-hau-dir-aufs-MaulPowerfrau. Rocket und Groot sind ein tolles Team … I am Groot! Und natürlich mit Drax gibt es eine sehr, sehr eckige Sache. Was in diesem Fall aber nicht schlecht, sondern ziemlich gut ist.

Ein hervorragender Film, den ich jedem empfehlen kann, der ein wenig für den Weltraum und noch mehr für sich-finden-Filme übrig hat. Und natürlich Action. Denn die kommt hier nicht zu kurz.

DVD? Nee, lieber Blu-ray. 3D? Hui, ja, das könnte sich durchaus lohnen.

Leider habe ich mir damals nichts zu den Zuschauerzahlen notiert *gna* – es waren aber bestimmt viele da!

One thought on “Guardians of the Galaxy: Ich kann nicht fassen…

  1. Pingback: Guardians of the Galaxy – Vol. 2 – Meeeeggaaaaaa!! | Kaiserlich!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>